Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Inhaltsbereich

Die Werkstattorientierungsgruppe

Eine Verbindung zwischen Förderstätte und Werkstatt für Menschen mit Behinderung stellt die Werkstattorientierungsgruppe her. Das Angebot richtet sich an Menschen die motiviert sind, sich auf eine Arbeit in eine Werkstatt für Menschen mit Behinderung vorzubereiten.

Der Tagesablauf der Werkstattorientierungsgruppe orientiert sich bereits stark am Werkstatt-Alltag.

Die Reha-Kunden erhalten innerhalb der Werkstattorientierungsgruppe die Möglichkeit Tätigkeiten und Arbeitsbereiche einer Werkstatt kennenzulernen und zu erproben. Die Tätigkeiten können beispielsweise von PC-Büroarbeiten, über handwerkliche Tätigkeiten, Konfektionierung bis kreative Arbeiten reichen.

Die Reha-Kunden werden innerhalb des Angebots unterstützt individuelle Belastungsgrenzen zu erkennen und auszuloten sowie die Konzentration, Ausdauer und Aufmerksamkeit zu trainieren.

Die Qualifizierung ist in der Werkstattorientierungsgruppe ganzheitlich aufgebaut und umfasst neben spezifischen tätigkeits- und arbeitsweltbezogenen Bildungsangeboten auch Angebote in den Bereichen personale Kompetenzen, soziale Kompetenzen und kommunikative Kompetenzen.

wog